Island ARCTIC NORTH
Fotoreise 14. – 22. September 2024

Fotorundreise im Norden Islands.

Europas mächtigster Wasserfall Dettifoss, spektakuläre Geothermalgebiete und viele weitere Highlights erwarten Sie. Es ist aber nicht nur die unberührte Natur und Fotomotive der Extraklasse. In einer kleinen Gruppe von Gleichgesinnten wird das gemeinsame Erlebnis noch verstärkt. Die Profifotografin Radmila Dier (Link) ist mit von der Partie, steht während der gesamten Reise für alle Fragen und Belangen zur Verfügung und sorgt dafür, dass Sie mit spektakulären Fotos nach Hause kommen.

“Eine Urlaubsreise mit der Familie und meine Foto-Leidenschaft sind einfach nicht kompatibel.”

Sie reisen und fotografieren gerne? Bei einer “normalen” Urlaubsreise können Sie nicht so (viel) fotografieren wie sie es möchten? Dann sind Sie hier richtig.

Neben der spektakulären Landschaft haben wir im September sehr gute Chancen, Polarlichter zu sehen und zu fotografieren. Das Licht und die Farben im September sind fantastisch! Wechselnde Lichtstimmungen und dramatische Wolkenformation sind die feinen Zutaten für einzigartige Aufnahmen.

Höhepunkte der Reise auf einen Blick:

Schon am ersten Tag der Reise erwartet uns ein unvergessliches Erlebnis. Auf dem Inlandsflug am Morgen werden wir bei guter Witterung einen unvergesslichen Blick auf die Gletscherwelt geniessen.

Wir werden einige der schönsten Wasserfälle des Landes besuchen und fotografieren.
Marslandschaft gefällig?
Das Hochtermalgebiet Námasgarð bietet mit seinen bunten Schlammquellen und vulkanischen Formationen ein surreales Landschaftsbild.

Die Skjálfandi-Bucht ist die Heimat von rund 24 Walarten. Die vier häufigsten sind der Zwergwal, der Schweinswal, der Weißschnauzendelphin und der Buckelwal. 

170 km Hochlandpiste und Übernachtung mitten drin, in einem abgelegenen Gebiet mit einem Wunderland an geothermischen Tälern. Im exklusiven Highland Base Resort geniessen wir höchsten Komfort, leckeres Essen und spektakuläre Fotomotive vor der Tür: Das letzte Mal durften wir hier Polarlichter sehen und fotografieren. Mit ein bisschen Glück klappt es wieder ;)

Im September haben wir sehr gute Chancen, Polarlichter zu sehen und zu fotografieren. Je weniger Lichtverschmutzung in der Luft ist, desto besser. Im Hochland haben wir die Polarlichter – bei entsprechender Sonnenaktivität – quasi vor der Tür.

Polarlichter fotografieren? Nutzen Sie als Vorbereitung unseren kostenlosen Download: Polarlichter fotografieren.

0
Tage
0
Fotografen
0
Geländewagen
0
Langweile ;)

In schwierigen Situationen schöne Bilder.

Ich möchte mich noch mal ganz herzlich für den tollen Fotokurs bedanken, für uns beide hat er viel gebracht und uns vielfältigere Möglichkeiten
eröffnet, auch in schwierigeren Situationen schöne Bilder zu machen. Du hättest mal unsere Diskussionen hören sollen, als wir im Sommer abends an der Ostsee versucht haben, Wetterleuchten zu fotografieren. Du hättest Deinen Spass daran gehabt.

Eva & Daniel, Fotoreise Island

Viele Foto-Tipps inklusive Bildbearbeitung.

Radmila hat uns Fotobegeisterten so viele Tipps für tolle Fotos gegeben, Bildbearbeitung inklusive. Es war zu 100% eine tolle Reise – mit fällt wirklich überhaupt nichts negatives ein. Es wird sicherlich nicht meine letzte Reise gewesen sein. Noch mal ein ganz dickes Dankeschön – es war super!

Sabine, Fotoreise Island

Begeistert vom Insider-Wissen und vielen fotografischen Tipps.

Nochmal vielen Dank für die tolle Reise. Wie bei der ersten Reise, hast du mich mit den vielen fotografischen Tipps total begeistert!! Wir werden uns sicherlich noch einmal in Island sehen – alle guten Dinge sind 3 :)

Sabine, Fotoreise Island

Spitze im Auffinden von Fotospots.

Die Reise hat mir super gefallen. Alles war gut organisiert und trotzdem gab es Zeit für spontane Aktionen, um verborgenes entdecken zu können. Im Team mit Radmila Spitze im Auffinden von Fotospots. Dass der Vulkan sich am Ende nicht zeigen wollte, hat uns nicht beeindruckt. Wir haben einen Weg gefunden, die spektakulären Kräfte der Natur bewundern zu können. Vielen Dank für die tolle Reise. Bestimmt war es nicht das letzte Mal, dass ich dabei war.

Mariola, Fotoreise Island

Orte, die ich alleine nie gefunden hätte.

Habe die Island Workshop Foto Reise mit Radmila gemacht. Trotz meiner langjährigen Fotografie – Erfahrung habe ich bei der Reise sehr viel gelernt und Radmila hat sehr schöne Orte gezeigt, die ich alleine nie gefunden hätte. Mein Blick auf die Fotografie hat sich nachhaltig verändert. Die Akademie kann ich jeden Hobby – und Profi – Fotografen empfehlen.

Norbert, Fotoreise Island

Übersicht

Landschaftsfotografie ist kein Hexenwerk! Während der 10-tägigen Fototour wird Ihnen die Profifotografin und Buchautorin Radmila Dier zeigen, wie eine gelungene Bildkomposition entsteht und wie herausragende Landschaftsaufnahmen gelingen. Radmila hat Island viele Male bereist und kennt die “fotogenen Ecken”.

Inspiration und Fotomotive sind reichlich vorhanden. Der Blick für grafische Akzente, unterschiedliche Perspektiven wird geschult, der Einsatz verschiedener Brennweiten erprobt.

Die Gruppe umfasst insgesamt max. 8 Personen, so ist die individuelle Betreuung und Hilfestellung garantiert. Erleben Sie in einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter ein unvergessliches Reiseabenteuer in der wilden Landschaft Islands! Bildbesprechungen und kleine Fotoübungen sind ebenso möglich, alles flexibel und individuell in Ihrer exklusiven Gruppe.

Zielgruppe: Alle Fotoenthusiasten, egal ob Einsteiger oder Profi, sind herzlich willkommen.

14 – 22.September 2024

Island

Reiseverlauf

Tag 1 / Anreise nach Island

Samstag, 14. September 2024

Die individuelle Anreise erfolgt bis Freitag, 14.09.2024. Die nördlichste Hauptstadt der Welt überrascht mit bunten Farben und fotogenen Ecken. Ein Spaziergang in der quirligen und überraschend bunten Hauptstadt Islands lohnt sich! Wer sich ein bisschen umschauen möchte, reist am besten schon morgens oder gar am Vortag an. Die Hallgrimskirche, eine der Wahrzeichen der Stadt, ist nur ein paar Schritte von unserem Hotel entfernt. Vom Turm der Kirche genießt man einen traumhaften rundum Blick auf die Stadt. Bei einem gemeinsamen Abendessen im Zentrum der Stadt lernen wir uns kennen und genießen die isländische Gastlichkeit.

Harpa Reykjavik Island
Die Glasfassade der Harpa in Reykjavik wechselt ständig die Farbe - und ist ein fabelhaftes Fotomotiv in der blauen Stunde.

.

Tag 2 /Reykjavík – Egilsstadir – Dettifoss – Hafragilsfoss

Sonntag, 15. September 2024

Das Abenteuer “Island Artic North” beginnt!

Schon früh am Morgen beginnt das Abenteuer mit dem Flug nach Egilsstadir. Mit ein bisschen Glück werden wir atemberaubende Ausblicke auf die Gletscher Islands geniessen, bevor wir nach ca. 50 Minuten im beschaulichen Egilsstadir unsere Fahrzeuge übernehmen. Der Weg führt durch unberührte Landschaften nach Norden. Zu den heutigen Highlights gehören zweifelsohne die mächtigen Wasserfälle Dettifoss und Hafragilsfoss.

Die nächsten zwei Nächte verbringen wir im typisch Isländischen Guesthouse, weit von möglichen Lichtquellen. Im September steigen die Chancen auf Nordlichter – vielleicht haben wir Glück?

2 x Ü/F

Wasserfall Hafragilsfoss im Norden Islands. Ein spektakuläres Fotomotiv auf unserer Fotorundreise durch das nördliche Island.
.

Wasserfall Hafragilsfoss im Norden Islands. Ein spektakuläres Fotomotiv auf unserer Fotorundreise durch das nördliche Island.

Eine alte Brücke über den Vestari-Jökulsá Fluß, Island
Der Weg ist das Ziel: unterwegs in Nordisland.

Eine alte Brücke über den Vestari-Jökulsá Fluß, Island

Tag 3 / Husavik – Grenjadarstadur – Námaskarð – Hverarönd – Krafla

Montag, 16. September 2024

Heute werden wir das pittoreske Städtchen Husavík besuchen. Husavík ist die selbsterklärte “Weltstadt der Wale”. Der weitere Weg führt uns zu Grassodenhaussiedlung Grenjadarstadur – ein schönes Fotomotiv und eine interessante kleine Ansiedlung. Im Besucherzentrum können Interessierte viel über die Anlage erfahren.

Das heutige Highlight sind aber die Geothermalgebiete Námaskarð und Hverarönd.

Diese faszinierende geothermale Region im Norden Islands, die mit ihren farbenfrohen Schlammquellen, heißen Dämpfen und vulkanischen Formationen ein eindrucksvolles und surreales Landschaftsbild bietet, bietet Fotomotive der Extraklasse – man wähnt sich auf einem fernen Planeten.

Auf der Krafla Panorama-Straße werden wir die “ewige Dusche” finden und wer möchte, kann sich unter den warmen Wasserstrahl stellen. Unweit liegt der spektakuläre Viti Krater-See mit seinem unglaublich blauen Wasser.

Ü/F

Geothermalgebiet Namasgard, Island
Geothermal Gebiet Namasgard, Nord Island
Es raucht, rauscht und blubbert. Namasgard, Island.

.

Tag 4 + 5 / Godafoss – Aldeyjarfoss – Akureyri – Siglufjödur

Dienstag – Mittwoch, 17. – 18. September 2024

Nach dem Frühstück räumen wir unsere Zimmer und erreichen nach ca. 80 km unser nächstes Ziel: den atemberaubenden Wasserfall Godafoss. Dieser Wasserfall ist nicht nur mächtig, sondern auch äußerst fotogen: Das Wasser stürzt im hübschen Halbkreis in die Tiefe. Der Wasserfall ist von beiden Seiten zugänglich und bietet unzählige Fotomotive. Ein weiteres Highlight ist der im Hinterland versteckte Aldeyjarfoss – ein sehr schöner und nicht so bekannter Wasserfall.

Der weitere Weg führt nach Akureyri, die Hauptstadt des Nordens wo wir unsere Vorräte auffüllen und nach einer “fotogenen” Fahrt entlang des Eyjafjördür und Olafsfjödur den Siglujfödur erreichen. Die Unterkunft für die nächsten zwei Nächte ist fantastisch. Dieses Hotel gehört zu den schönsten in Island und ist ins Wasser gebaut. Mit ein bisschen Glück schwimmen beim Frühstück die Robben vor dem Fenster und wer möchte, kann sich im hübschen Hot Pot aufwärmen und den Blick geniessen.

Am nächsten Tag werden wir den Ort und die umliegende Landschaft fotografisch erkunden und wer möchte, kann optional an einer Whale Watching tour teilnehmen. Die sanften Riesen schwimmen auf der Nahrungssuche in den Fjorden und unsere erfahrenen Guides werden alles dafür tun, dass wir nicht nur atemberaubende Begegnungen erleben, sondern auch tolle Fotos nach Hause bringen.

2 x ÜF

The Ferry Man, Island
Goðafoss Wasserfall Island
Sigulfjödur Island
In der "Hauptstadt der Heringe" erinnert noch vieles an die goldene Zeit. Kunstwerk in Siglufjörður.
.

In der "Hauptstadt der Heringe" erinnert noch vieles an die goldene Zeit. Kunstwerk in Siglufjörður.

Tag 6 /Skagafjödur – Sagaströnd – Kap Spákonufellshöfði

Donnerstag, 19. September 2024

Heute nehmen wir Abschied von Siglufjödur und fahren weiter in Richtung Skagafjödur. Die Fjordlandschaft ist schroff, unbewohnt und spektakulär. Jede Menge Fotomotive!

Am Nachmittag checken wir in einem rustikalen Landgasthaus in Sagaströnd ein. Das Landhaus liegt in einem geschützter Naturgebiet im nördlichen Teil der Ortschaft. Nomen est omen: Früher wurde hier tonnenweise Kabeljau gesalzen und getrockneter Fisch für den Export verpackt.

1x Ü/F

Die Skjálfandi-Bucht ist die Heimat von rund 24 Walarten. Die vier häufigsten sind der Zwergwal, der Schweinswal, der Weißschnauzendelphin und der Buckelwal.

Tag 7 /Hochland F35 – Kerlingarfjöll – Hveravellir

Freitag, 20. September 2024

In den nächsten zwei Tagen erwartet uns ein Abenteuer der Extraklasse. Wir werden die Hochlandstraße F35 komplett von Norden nach Süden fahren und in der fabelhaften Highland Base, mitten im Hochland, übernachten.

Die abgelegene Berglandschaft von Kerlingarfjöll im zentralen Hochland hat sich über 300.000 Jahre entwickelt und bietet eine atemberaubende Kulisse. Jeder Besuch ist ein neues Abenteuer.

Hier, inmitten der unberührten Wildnis, liegt das Hveradalir, eines der faszinierendsten Orte in ganz Island voller pulsierende Risse, aus denen heiße Dämpfe aufsteigen und ein unfassbares XXL-Spektakel bieten.

Die heißen Quellen und farbenfrohen Ablagerungen schaffen eine surreale Landschaft, die jeden in ihren Bann zieht. Hier werden wir ein echtes Wunderland erkunden, die unvergleichliche Schönheit und die geologischen Wunder Islands hautnah erleben sowie spektakuläre Fotos machen.

Die brandneue Highland Base bietet uns jeglichen Komfort einer Luxus-Lodge, SPA mit geothermalen Wasserbecken, hervorragendes Essen und – mit ein bisschen Glück – Polarlichter vor der Haustür.

Ü/F

Hveradalir Island Hochland Geothermalgebiet

Tag 8/ Hochland F35 – Kerlingafjöll – Keflavik

Samstag, 21. September 2024

Der Weg ist das Ziel: Unser heutige Weg führt weiter auf der F35 im Hochland in Richtung Süden. Bei gutem Wetter werden wir viele Fotostops machen, die unberührte Natur im Hochland geniessen und fotografieren.

Über gute Straßen geht es anschließend weiter nach Keflavik.

Am späteren Nachmittag werden wir zwei äußerst fotogenen Leuchttürme in Garðskagi fotografieren und den Ausblick geniessen. Praktischerweise ist es nicht mehr weit zum Hotel, das wiederum in unmittelbarer Nähe vom Flughafen liegt. Hier werden wir die letzte Nacht verbringen und das Abenteuer Revue passieren lassen.

Ü/F

Tag 09/ Abreise oder individuelle Verlängerung

Sonntag, 22. September 2024

Goodbye Island! Heute heißt es endgültig Abschied zu nehmen.

Sie wollen noch nicht heim? Dann hängen Sie doch noch privat ein paar Tage dran… ;)

09 Tage
Samstag 14.09. Sonntag 22.09.2024

insgesamt max. 8 Personen, inkl. Guide

inklusive Leistungen:

  • Inlandsflug Reyjavík-Egilsstadir 
  • 5 Übernachtungen /Frühstück in gehobenen Hotels
  • 3 Übernachtungen /Frühstück in landestypischen Gästehäusern
  • alle Zimmer mit privatem Bad
  • Hochlandfahrt in offroad-tauglichen SUV
  • Gruppentransporte während der gesamten Reise
  • Reisebegleitung während der gesamten Reise
  • Fotoworkshops Fotografie & Bildbearbeitung während der gesamten Reise
  • Reisehaftpflicht und Sicherung gem. §651 BGB

Reisepreis: 4.000
p.P. im Doppelzimmer
(EZ-Zuschlag 500)

Anzahlung 20%
Restzahlung 8 Wochen vor Abreise

alternativ ist eine Ratenzahlung in drei bequemen Raten möglich

(alle Preise in €)

Nicht enthalten:

  • nicht genannte Verpflegung (rechnen Sie mit ca. 30 € pro Abendessen o. alkoholische Getränke, Lebensmittel ca. unser Preisniveau)
  • Ausgaben für Souvenirs und Persönliches

    Ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und stimme zu.
     
    Datenschutzerklärung zum Durchlesen

    captcha

    Total Views: 497